Kundenservice: info@viperprint.de
Mo-Fr 8.00-16.00
Tel: 03581 / 766316, 03581 / 7925905

Transparente Untergründe



Druck auf transparenten Untergründen ermöglicht Ihnen, Ihr Projekt visuell interessanter zu gestalten. Mit transparenten oder undurchsichtigen Elementen erzielen Sie einen besonders attraktiven Effekt.

►Datenvorbereitung für den transparenten Untergrund

1. Bereiten Sie Ihr Projekt im Vektorformat vor, z.B. in CorelDraw oder Illustrator.
Nach dem Erstellen der Druckdatei im CMYK bilden Sie eine neue "White"-Ebene (neues Farbfeld in Weiß) mit den weiß vorzudruckenden Objekten. Nur wenn Sie eine weiße Grundfarbe als Basisfarbe verwenden, erhalten Sie nach dem Druck undurchsichtige Flächen. In der Datei legen Sie zu diesem Zwecke die Transparenzen an.

2. CMYK-Farben sind leicht transparent, deswegen wenn Sie eine undurchsichtige Fläche bekommen wollen, müssen diese mit der weißen Grundfarbe vorgedruckt werden (mit weißer Grundfarbe hinterdruckt werden). Die Druckflächen, die mit weißer Grundfarbe nicht vorgedruckt werden, werden transparent, z.B. eine rote Fläche wird wie ein rotes Dispersionslichtfilter aussehen. Dieser Effekt ist bei der Projekterstellung nicht zu sehen. Um Ihnen die obigen Effekte zu veranschaulichen, stellen wir Ihnen auf unserer Webseite grafische Projekte zur Verfügung:

PDF AI

3. Die weiß zu druckenden Elemente müssen als Sonderfarbe "White" angelegt werden (Achtung! Anfangsbuchstabe großgeschrieben!). Es ist empfehlenswert, die weißen Elemente als 100% "White" anzulegen. Zwischenwerte für Weiß sind zulässig, um halbtransparente Hintergründe zu bekommen. Die "White"-Elementen sollen auf "overprint" (Überdrucken) gestellt werden.

4. Zur Veranschaulichung des Endeffekts erstellen Sie eine nicht zu druckende Ebene mit einem grauen Hintergrund und legen Sie diese unter Projektschichten. Die Ansicht zeigt Ihnen keine Farbtransparenz.

5. Nach der Projekterstellung soll eine "White"-Ebene über die Projektschichten im CMYK gespeichert werden (nach vorne gebracht werden). Prüfen Sie bitte, ob bei "White"-Elementen die Einstellung "Überdrucken / overprint" gewählt wurde. Ob das gewünschte Effekt mit dem Weiß-Druck erzielt wird, können Sie unter Ansicht Überdrucken-Vorschau kontrollieren.

6. Das gemäß obigen Hinweisen erstellte Projekt mit weißer Farbe soll in offener Form zugeschickt werden, z.B. als .cdr oder .ai. Das Projekt kann auch als PDF-Datei gespeichert werden. Beachten Sie bitte, dass Sie in der PDF-Datei 5 Farben, d.h. CMYK-Farben + White angelegt haben.