Kundenservice: info@viperprint.de
Mo-Fr 8.00-16.00
Tel: 03581 / 7283009

Personalisierung von Plastikkarten



Was ist die Personalisierung?
Die Personalisierung ermöglicht Ihnen, individuelle Motive auf jeder Karte in einer Auflage zu drucken, wie z.B. Seriennummer, Namen, zusätzliche Bezeichnungen oder grafische Motive - verschiedene für jede Karte in einer Auflage. Es ist von Bedeutung, wenn die gedruckten Mediacards als Kundenkarten oder Ausweiskarten benutzt werden sollten.

Vorsicht! Die Personalisierungsoption verlängert die Produktionszeit um ca. 3 Werktage.

 

UNTERSCHRIFTSFELD / BESCHRIFTUNGSFELD
In einem Projekt der Mediacard wird zusätzlich ein weißes beschriftbares Feld gedruckt. Eine ähnliche Lösung wird bei den Kreditkarten verwendet. Ein Unterschied liegt jedoch in einem Feld (Streifen), das bei den Kreditkarten geklebt und von uns einfach gedruckt wird.

per_1

Musterprojekt mit Unterschriftsfeld

Die Mindestauflage der zu personalisierenden Karten beträgt 20 Stück.


Dateivorbereitung
Ihr Projekt soll in einem Vektorprogramm, z.B. CorelDraw oder Illustrator aufgrund unserer Druckvorlage und unserer Hinweise zur Vorbereitung der Druckdatei auf PVC vorbereitet werden. Nach dem Erstellen der Druckdatei im CMYK bilden Sie eine neue Schicht "PERSONALISIERUNG" und platzieren Sie hier ein Element oder Elemente, die mit der weißen Farbe gedruckt werden sollten. Alle in diesem Feld platzierten Elemente werden mit weißer Farbe (10% Transparenz) aufgedruckt. Es ist empfehlenswert, in dem Projekt einen weißen Hintergrund für den Streifen (Unterschriftsfeld / Beschriftungsfeld) zu lassen, um einen besseren visuellen Effekt zu erhalten. Ein Element - ein Streifen - soll zu CMYK-Elementen in Ihrem Projekt angepasst werden und eine Sonderfarbe (Spotcolor) 100% White angelegt haben.

Das Unterschriftsfeld/Beschriftungsfeld muss mindestens 10mm hoch sein.

unterschriftsfeld

Lesen Sie auch: Spezifikation und Beschränkungen des PVC-Druckes
 

Endformat des Projektes
Das gemäß unseren Hinweisen vorbereitete Projekt mit Personalisierung kann man in einer offenen Form, z.B. cdr oder ai, zuschicken. Ihr Projekt kann auch als PDF-Datei gespeichert werden, aber man muss beachten, dass Ihr CMYK-Projekt und das Projekt des Streifens (Projekt des Unterschriftsfeldes) getrennt gespeichert werden sollen. Sie können z.B. das Projekt mit Unterschriftsfeld auf der nächsten Seite speichern. Zu beachten ist auch, dass die Platzierung von Elementen in Ihrem CMYK-Projekt und im Projekt mit Streifen (Unterschriftsfeld) aufeinander abgestimmt sind.

Musterdateien mit Beschriftungsfeld:

CDRAI

PERSONALISIERUNGSDATEN, NUMMERIERUNG, BARCODES
Bei der Personalisierung werden in Ihrem Projekt einfache Personalisierungsdaten eingetragen. Diese Lösung eignet sich hervorragend, um die Karten zu nummerieren und die Personaldaten (Vornamen, Namen, Adressen oder andere Angaben) Ihrer Kunden zu drucken. Die Personalisierung wird aufgrund der vom Kunden zugeschickten Datenbank ausgeführt. Die Anzahl der Fonts für die Personalisierungsdaten ist begrenzt.

per_2

Musterprojekt mit einfacher Personalisierung

Dateivorbereitung
Ihr Projekt soll in einem Vektorprogramm, z.B. CorelDraw oder Ilustrator aufgrund unserer Druckvorlage und unserer Hinweise zur Vorbereitung der Druckdatei auf PVC vorbereitet werden.


Lesen Sie auch: Spezifikation und Beschränkungen des PVC-Druckes


Vorbereitung der Datenbank
Speichern Sie Daten zur Personalisierung in einer gesonderten Datei in Microsoft Excel. Abhängig von der Unterschiedlichkeit von Datensätzen hinsichtlich Stil oder Schriftgröße müssen die Personalisierungsdaten in getrennten Feldern in einer fest dem Projekt entsprechenden Folge gespeichert werden.
Die in einer einheitlichen Form (z.B. nacheinander in einem Texteditor aufgeschrieben) gespeicherten Dateien werden nicht angenommen. Wir führen die Aufträge nur ausschließlich aufgrund der Datenbank im .XLS-Format oder in einem Format aus, das in Microsoft Excel importierbar ist. Die Datenbank darf nur Textinformationen enthalten.


Nummerierung
Bei dieser Personalisierungsoption muss der Bereich von Nummerierung genannt werden, z.B. 0001-0500. Diese Information soll ins Feld Bemerkungen während der Bestellung eingetragen werden. Zur Sicherheit können Sie auch eine Ansichtsdatei mit der richtig platzierten beispielhaften Nummer zusenden.


Barcodes
Es ist möglich, auf Ihre Karten die Strichcodes einzutragen. Folgende Arten des Strichcodes können von uns generiert werden: EAN-13, Code128, Code39.
 

Personalisierungsdaten im Projekt
In einer getrennten, nicht zu druckenden Schicht "PERSONALISIERUNG" speichern Sie alle Texte, die die Personalisierungsdaten enthalten. Tragen Sie bitte in Ihrem Projekt die Daten aus dem ersten Datensatz, z.B. des ersten Kunden, ein. Die Daten sollen mit einer entsprechenden Schriftgröße, Farbe und in einem entsprechenden Stil (z.B. Fettschrift oder Kursive) aufgeschrieben werden. Die Liste der Fonts, die Sie bei der einfachen Personalisierung verwenden können, ist bis zu den allgemein verwendeten Schriften begrenzt:
- Arial
- Arial Black
- Comic Sans MS
- Courier
- NewGeorgia
- Impact
- Lucida Console
- Lucida Sans Unicode
- MS Sans Serif
- MS Serif
- Palatino Linotype
- Tahoma
- Times New Roman
- Trebuchet MS
- Verdana
 

WICHTIG! Die Mindestgröße der Schriftart beträgt 5 Punkte. Bei der Festlegung der Schriftgröße in Ihrem Projekt beachten Sie bitte die Datensätze mit der größten Anzahl der Fonts. Bei der einfachen Personalisierung werden nur die oben erwähnten Schriftarten angenommen. Wünschen Sie bei der Personalisierung eine andere untypische Schriftart zu verwenden, sollen Sie uns diese zuschicken.

Weiße Felder, die für die Personaldaten bestimmt sind, sollten mindestens 2mm auf jeder Seite größer als die Personaldaten selbst sein.


personalisierung_ausrichtung

 

Projektformat
Das gemäß unseren Hinweisen vorbereitete Projekt mit Personalisierung kann man in einer offenen Form, z.B. cdr oder ai, zuschicken. Ihr Projekt kann auch als PDF-Datei gespeichert werden, aber man muss beachten, dass Ihr CMYK-Projekt und das Personalisierungsprojekt gesondert gespeichert werden sollen. Sie können z.B. das Personalisierungsprojekt auf der nächsten Seite speichern. Zu beachten ist auch, dass die Platzierung von Elementen in Ihrem CMYK-Projekt und im Personalisierungsprojekt aufeinander abgestimmt sind. Bitte die verwendeten Schriften in der Schicht "PERSONALISIERUNG" nicht in Pfaden / Kurven umwandeln. Die Dateien mit Ihrem Projekt und der Datenbank sollen zusammen in einer RAR oder ZIP-Datei gespeichert zugeschickt werden.

Musterdateien mit einfacher Personalisierung:

CDR AI

 

VOLLE PERSONALISIERUNG
Die fortgeschrittene (volle)  Personalisierung ermöglicht Ihnen, beliebige Personalisierungsdaten, wie z.B. Fotos, unterschiedliche Grafiken, Texte in beliebiger Schriftart, zu drucken. Auf den Karten können völlig andere Elemente gedruckt werden. Die ganze Personalisierung erfolgt aufgrund eines vom Kunden vorbereiteten Personalisierungsbogens (Personalisierungsvorlage).
Die Mindestauflage der zu personalisierenden Karten beträgt 20 Stück.


Dateivorbereitung
Ihr Projekt soll in einem Vektorprogramm, z.B. CorelDraw oder Illustrator aufgrund unserer Druckvorlage und unserer Hinweise zur Vorbereitung der Druckdatei auf PVC vorbereitet werden. Es ist empfehlenswert, weiße Hintergründe für die Fotos zu lassen, denn das Basisprojekt wird mit der Druckmaschine KBA Genius 52UV gedruckt. Um den Endeffekt Ihnen zu veranschaulichen, können Sie in einer gesonderten, nicht zu druckenden Schicht "PERSONALISIERUNG" die Personalisierungsdaten aus dem ersten Datensatz (z.B. Foto, Vorname und Name, Nummer, zusätzliche Grafik) platzieren.


Lesen Sie auch: Spezifikation und Beschränkungen des PVC-Druckes


Vorbereitung der Druckvorlagen (des Druckbogens) mit Personalisierungsdaten
Nachdem die Plastikkarten mit KBA Genius gedruckt und dann geschnitten werden, werden sie auf der Personalisierungsmatrize (Personalisierungsdruckform) platziert. Die Personalisierungsdaten werden auf den Mediacards mit dem Plotter MIMAKI UJF-3042 aufgrund der zugeschickten Datenbank aufgedruckt. Bei der fortgeschrittenen Personalisierung ist es notwendig, eine solche Druckvorlage selbstständig vorzubereiten. Jeder Bogen enthält 21 Karten. Sie müssen entsprechende Anzahl von Druckvorlagen (Druckbogen) vorbereiten, z.B. um 250 Mediacards zu personalisieren, müssen Sie 12 Personalisierungsbogen vorbereiten. Es ist notwendig, die zu personalisierenden Elemente auf dem Bogen genau zu dem CMYK-Projekt anzupassen.

Sollen die Personalisierungsdaten nicht auf weißen Hintergründen gedruckt werden, ist es empfehlenswert, diese mit der weißen Farbe vorzudrucken (eine gesonderte Schicht WHITE in der Datei mit Druckbogen - Hinweise zur Datenvorbereitung für den Druck auf transparentem Untergrund).
 

Projektformat
Das gemäß unseren Hinweisen vorbereitete Projekt muss man als cdr, ai oder pdf-Datei zugeschickt werden. In gesonderten Dateien sollen die Dateien mit Personalisierungsbogen gespeichert werden. Zu beachten ist, dass alle Elemente in Ihrem CMYK-Projekt und im Personalisierungsbogen aufeinander abgestimmt sind. Bitte die verwendeten Schriften in Pfaden / Kurven umwandeln. Die Dateien mit Ihrem Projekt und Personalisierungsbogen sollten durch den FTP-Server - wegen der Speichergröße - zugeliefert werden.

per_3

Musterprojekt mit fortgeschrittener Personalisierung

Musterdatei mit fortgeschrittener Personalisierung:

PDF